KKS LOgo

Museum Théo Kerg

      *
* Startseite


Vorstand

Aktuell

Programm 2014

Nachlese

Kerg Museum
>> Anfahrt Kerg Museum
>> Sonderaustellungen

Sponsoren

Kontakt


Impressum
*


  Fotos: Klaus Claasen, NINI, G. Mall,
  D. Burkhardt und aus dem Archiv TK


click for big!
*

Thèo Kerg, Grafisme
Graphisme, 1934, reprint 1973

Mercredi - Prägegrafik
Leuchttürme, 1950

Marguérite
Marguérite, 1952-55

Morgen in einem Zen Garten
Morgen in einem Zen Garten 1956/57

Schwarze Sonne von Hiroshima
Überlebenszeichen aus dem Lande der Reisfelder
1958 -67 mit Stele U235,
Hommage an Otto Hahn ,1967


Théo Kerg, Qui est Kleist?
Qui est Kleist?
1976 –77

*
Théo Kerg
geboren 1909 in Luxemburg, gestorben 1993 in Frankreich

Théo KergDas Museum Théo Kerg beherbergt die Stiftung des luxemburger Künstlers Théo Kerg (1909 - 1993), Maler, Grafiker, Bildhauer und Glasgestalter. In einer permanenten Ausstellung werden die Werke über drei Stockwerke in einem restaurierten Fachwerkbau inmitten der Altstadt Schriesheims präsentiert. Zweimal im Jahr finden Sonderausstellungen mit namhaften Künstlern und Künstlerinnen aus dem In- und Ausland statt. Das Museum wird im Auftrag der Stadt Schriesheim vom Kulturkreis Schriesheim e.V. betreut.
Mehr zu Théo Kerg ....


Museum Théo Kerg
Talstraße 52
69198 Schriesheim


Öffnungszeiten:
Dauerausstellung Théo Kerg
So: 14-17 Uhr und nach Vereinbarung

Kontakt
Leiterin: Lynn Schoene
fon/fax: 06203 952819
museum@kk-schriesheim.de


Sonderausstellungen
Mi: 17 – 19 Uhr, Sa + So: 14 -17 Uhr
und nach Vereinbarung


Postanschrift
Stadtverwaltung Schriesheim
z.Hd. Museum Théo Kerg
Friedrichstr. 28-30
69198 Schriesheim
Eintritt € 2,- pro Person (Kinder, Schüler Innen, Student Innen und Schwerbehinderte  frei)

Führungen nach Vereinbarung ab 5 Personen
Eintritt + Spende im eigenen Ermessen
   
Blick ins Museum
Ein Blick in das 1. Obergeschoß des Museums
- Ausgewählte taktilistische Stücke -

Théo Kerg (1960 -1968)


Aktuelles:

Jubiläumsausstellung: 25 Jahre Museum Théo Kerg
„abstraction création, art non figurativ 1932 – 1936

Einführung: Prof. Hans Gercke

Dauer der Ausstellung: 30. März bis 11. Mai 2014

Sa + So: 14 -17 Uhr, Mi: 17 – 19 Uhr und nach Vereinbarung

mehr ...

Rahmenprogramm:
Samstag den 3. Mai, 15 Uhr : Führung durch die Jubiläumsausstellung mit Prof. Hans Gercke
Eintritt + Führung: € 5   (KKS-Mitglieder ermäßigt: Euro 3,-
Kinder, Schüler Innen frei)

Sonntag den 11. Mai, 11 Uhr:  Finissage und Matinee mit Theo Stemmler & College Jazz Band
Mit Prof. Theo Stemmler: Piano, Stefan Engels: Bass, Rüdiger Mayer: Schlagzeug
Eintritt: € 10,- (KKS-Mitglieder, Schüler, Studenten € 5,-) mehr ...


Théo Kerg 1909-1993 - Von der École de Paris zum Taktilismus
Aus Anlass des 20. Todestags von Théo Kerg zeigen das National Museum für Geschichte und Kunst (MNHA) und das Cercle Cité die erste museale Ausstellung des Künstlers in seinem Heimatland. Die beiden Ausstellungsortezeigen Werke aus verschiedenen Schaffensperioden des Künstlers, die sich zu  einem umfangreichen Gesamtbild verdichten.

(Ausstellungsflyer MNHA/Cercle Cité mit freundlicher Genehmigung)


>> 3-seitiger Artikel Artium ® LuxArt Kunstmagazin
mit freundlicher Genehmigung
Théo Kerg: Von der Ecole de Paris zum Taktilismus
FrontpageSeite 1Seite 2Seite 3

Artikel im Kunstmagazin kunstraum METROPOL, Heft 1/2014, S. 16/17
kunstraum Schriesheim : 25. Jahre Museum Théo Kerg:
www.kunstraum-metropol.de
Journalistin Annette Lennartz über den Luxemburger Künstler und sein Museum an der deutschen Bergstraße
aus SWR 2 Journal am Mittag vom Mittwoch, 23.10. | 12.30 Uhr | SWR2
http://www.swr.de/swr2/kultur-info/-/id=9597116/nid=9597116/did=12270444/sicsc3/

Weitere Details zu den Veranstaltungen 2013 entnehmen Sie bitte dem
KKS-Jahresprogramm.